Die Füllungstherapie hat zum Ziel, kariöse Läsionen oder andersartige Defekte an Einzelzähnen zu beheben. Sie wird auch konservierende oder restaurierende Therapie genannt. Ein Zahn wird in die Zahnkrone und die Zahnwurzel unterteilt. Füllungen können sowohl im Kronenanteil, als auch im Wurzelanteil notwendig sein. Außerdem werden die Füllungen nach Anzahl der betroffenen Zahnflächen in ein-, zwei-, drei- und mehrflächige Füllungen unterschieden.

 

Klinische Leistungsfähigkeit

 

Plastische Füllmaterialien, die durch Polymerisieren ausgehärtet werden, schrumpfen durch diesen Schritt. Dies kann zu Spannungen und zu sehr kleinen Lücken an den Randbereichen der Füllung führen. Durch die aufwändigeren und teureren Inlays soll dieses Problem umgangen werden. Bei Inlayversorgungen ist zwischen Goldinlays, Keramikinlays und Compositinlays zu unterscheiden.

 

Plastische Füllmaterialien

 

Das bei uns eingesetzte, gängigste, plastische Füllmaterial ist das Komposit, dass bei adhäsiver (klebender) Befestigung auch im kaubelasteten Bereich seit Jahren verlässliche Ergebnisse liefert.

 

Vorgehen

Ist die Karies entfernt, muss die Dentinwunde verschlossen werden. Bei adhäsiv befestigten Füllungen geschieht dies durch Bonding. Wenn die Karies so tief geht, dass sie in unmittelbare Nähe der Pulpa vordringt, muss vor dem Legen der Unterfüllung durch ein Calziumhydroxid - haltiges Medikament die Dentin-Neubildung angeregt werden. Diese Abdeckung der Pulpa durch das Medikament nennt man Überkappung; wenn die Dentinschicht über der Pulpa noch erhalten ist, spricht man von indirekter Überkappung, ist sie eröffnet, spricht man von direkter Überkappung. Für die direkte Überkappung verwenden wir Mineral Trioxid Aggregat - (MTA) und Calciumhydroxid - Präparate.

Zur Formgebung der Füllung werden Matrizen, Keilchen und andere Hilfsmittel verwendet. Dann wird das Füllungsmaterial portionsweise eingebracht und durch Licht ausgehärtet. Die Formgebung, Ausarbeitung und Politur schließen das Prozedere ab.

 

Vorher-Nachher-Vergleich:

Pt. mit großflächigen Amalgamfüllungen im Unterkieferseitenzahnbereich

 

 

Pt. nach Entfernung der Amalgamfüllungen und Füllungstherapie mittels Komposit.

 

 

 


Zahnarztpraxis

Dr.med.dent. Nils Zimmermann

Drakestraße 32 (1.OG)

12205  Berlin (Lichterfelde-West)

Tel.       030/89040540   

Fax.      030/89040541

        email   info@zahnarzt-drzimmermann.com

Unsere Sprechzeiten:

Montag            9 - 13 Uhr und 14 - 18 Uhr

Dienstag          9 - 13 Uhr und 14 - 18 Uhr

Mittwoch         9 - 13 Uhr und 14 - 18 Uhr

Donnerstag     9 - 13 Uhr und 14 - 18 Uhr

Freitag              9 - 13 Uhr und 14 - 18 Uhr

 



Zahnarzt Lichterfelde, Zahnarzt Lichterfelde-West, Zahnarzt Steglitz, Zahnarzt Berlin, Zahnarztempfehlung Lichterfelde, Zahn Lichterfelde, Zahn Lichterfelde-West, Zahn Steglitz, Zahnarzt Empfehlung Lichterfelde, Implantate, Zahnersatz, ästhetische Zahnheilkunde, Halitosis, Kinderzahnheilkunde, Parodontitistherapie, Wurzelkanalbehandlungen, Notdienst, zahnärztlicher Notdienst, Zahnimplantat Lichterfelde, Zahnimplantat Lichterfelde-West, Zahnimplantate Steglitz, Zahnarztempfehlung Lichterfelde